[277/365] Erzbergbahn X626 126 Draisine talwärts

Sony DSLR-A290 | 70-300mm Makro

Hallo!

Durch den Steirischen Herbst, der heuer in Leoben, Vordernberg und Hart bei Graz stattfindet, ist auch rund um die Erzbergbahn wieder einmal viel los und das ganz zu Recht, denn der Ort am Fuße des Präbichls hat einiges zu bieten. Unter anderem gibt es auch Sonderfahrten mit der Erzbergbahn und um diese zu ermöglichen, ist das Team des Vereins Erzbergbahn damit beschäftigt die steilste Normalspurbahn Österreichs instand zu halten und zu pflegen.

Heute habe ich die Motordraisine X626 126 bei der Talfahrt in Richtung Vordernberg Markt und weiter zum Vordernberger (Süd-)Bahnhof fotografiert. Zuvor kam die Draisine vom Bahnhof Erzberg und nach einer Wagenumreihung im Bahnhof Präbichl ging es mit dem 100PS-igen Schienenfahrzeug steil bergab (zum Glück nur im Wortsinn).

[277/365] Erzbergbahn X626 126 Draisine talwärts

Mit im Schlepptau – eigentlich voran geschoben – hatte die Draisine eine passende Güterlore.

[277/365] Erzbergbahn X626 126 Draisine talwärts

Der Triebfahrzeugführer heißt übrigens Kevin und war so freundlich mich mit dem Horn zu grüßen 😀 Ganz schön laut. Ich muss mir wohl eine Gashupe besorgen um zurück grüßen zu können 😉

[277/365] Erzbergbahn X626 126 Draisine talwärts

Die Kamera habe ich mir von Vanessa ausgeborgt, da ich aber das gleiche Objektiv für meine habe, kenne ich mich ein bisschen aus und deshalb gibt es hier ein geglücktes Foto mit Bewegungsunschärfe 😀

[277/365] Erzbergbahn X626 126 Draisine talwärts

Und noch eines mit Schärfentiefe. Ich gestehe, dass dieses zufällig durch den Autofokus entstanden ist.

[277/365] Erzbergbahn X626 126 Draisine talwärts

Sehr schön finde ich auch dieses Bild. Man erkennt etwas Holz auf der Ladefläche.

[277/365] Erzbergbahn X626 126 Draisine talwärts

[277/365] Erzbergbahn X626 126 Draisine talwärts

*schnell einen Stock hinauf renn*

Die Draisine erreicht das letzte starke Gefälle bevor sie in den Bahnhof Vordernberg Markt einfährt und somit aus meinem Sichtfeld verschwindet.

[277/365] Erzbergbahn X626 126 Draisine talwärts

Davor geht es noch über das Rötzgraben-Viadukt. Hier erkennt man die enorme Steigung der Strecke sehr gut.

[277/365] Erzbergbahn X626 126 Draisine talwärts

Euer Stousn in Kooperation mit Kroko615s life

[185/365] Es geht bergauf | Erzbergbahn

Sony DSLR-A290 | 70-300mm Makro

Hallo!

Heute war der erste Tag seit zweieinhalb Jahren an dem es für die Erzbergbahn wieder eine planmäßige Fahrt gab.

Am frühen Morgen hab ich das Horn eines Schienenbusses wahrgenommen und sofort Vanessas Kamera geklaut, ihr 70-300mm Objektiv raufgeschraubt und mich ans Fenster gestellt 😀

Kurz darauf war eine Garnitur aus zwei Schienenbussen zu sehen: Die Reihen 5081 565 vorne und 562 hinten.

[185/365] Es geht bergauf | Erzbergbahn

Schnell nochmal durch den Bahnhof Vordernberg Markt gehornt und dann ging es über das Rötzgraben-Viadukt bergauf.

[185/365] Es geht bergauf | Erzbergbahn

Leider haben die Fotos wegen des eher lichtschwachen Objektivs und der entgegen blendenden Sonne trotz UV Filter einen Grauschleier. Ich habe versucht den so gut es geht zu entfernen, ganz geht leider nicht.

[185/365] Es geht bergauf | Erzbergbahn

Einen richtig heißen Tag mit Bilderbuchwetter hat sich der Verein für die Ausfahrt mit den blitzblank polierten blauen Flitzer ausgesucht

[185/365] Es geht bergauf | Erzbergbahn

Sogar die Bezeichnung Erzbergbahn war zu lesen 🙂

[185/365] Es geht bergauf | Erzbergbahn

[185/365] Es geht bergauf | Erzbergbahn

[185/365] Es geht bergauf | Erzbergbahn

Ich wünsche der Bahn viel Glück und allzeit freie Fahrt für viele weitere Jahre!

Euer Stousn

[183/365] Signale in Vordernberg | Erzbergbahn

CAT B15 | Smartphone

Hallo!

Am Dienstag am späten Nachmittag staunte ich, denn die Signalanlagen im Bahnhof Vordernberg (Südbahnhof) waren eingeschaltet. Da der Verein Erzbergbahn in der Regel eher am Wochenende (weil ehrenamtliche Arbeit) arbeitet und nun ein paar Jahre fast nichts los war auf der Bahn hab ich Vanessa überredet am Bahnhof anzuhalten. Ich hab dann mit dem Smartphone ein paar Fotos gemacht (und mit dem iPad etwas nachbearbeitet).

Ein Bild hab ich auch auf Instagram geteilt woraufhin mir ein Mitarbeiter der Erzbergbahn mitteilte, dass er die Signalanlagen vergessen hatte auszuschalten 😀 Naja mich hat’s gefreut.

 

 

 

Euer Stousn