[237/365 Instaweek KW 34] Cloak of Invisibility

Hallo!

Letzte Woche war es wieder etwas kühler und ich hab meinen Lieblingspullover getragen 🙂

The Elder Wand, the Resurrection Stone and the Cloak of Invisibility. The Deathly Hallows. Bester Pullover :)

The Elder Wand, the Resurrection Stone and the Cloak of Invisibility. The Deathly Hallows. Bester Pullover 🙂

Hehe, mein Zeitreise-Armband 😀

Zurück in die Zukunft

Zurück in die Zukunft

Okay ich gebe es zu, es ist ein Polar Loop

Deutsche Bahn Baureihe 101 111 zieht den InterCity 719 von Salzburg Hauptbahnhof nach Graz Hauptbahnhof in den Hauptbahnhof von Leoben. Links sieht man die in Bau befindliche Park and Ride Anlage.

Deutsche Bahn Baureihe 101 111 zieht den InterCity 719 von Salzburg Hauptbahnhof nach Graz Hauptbahnhof in den Hauptbahnhof von Leoben. Links sieht man die in Bau befindliche Park and Ride Anlage.

Mit diesem Zug sind wir allerdings nicht gefahren. Wir waren sowohl im Schlosspark Laxenburg als auch in Wien.

Nicht schlecht, aber auch nicht besser als der Durchschnittskaugummi

Nicht schlecht, aber auch nicht besser als der Durchschnittskaugummi

In Wien waren wir zusammen mit Manuel auch im Starbucks und ich hab die Kaugummis getestet. Für 1,50 Euronen sind sie ganz Okay.

Wie war eure Woche so?

Euer Stousn in Kooperation mit Kroko615s life
Alle Bilder auch unter: Instagram

[229/365 Instaweek KW 33] Ätäntschn Phlis! Trehn passing sruh.

Hallo!

Vanessa und ich haben wieder etwas aus unserem Nudelkochbuch probiert. Pfifferlingsauce hieß das Rezept, aber bei uns heißen die Teile Eierschwammerl und Punkt 😉

Eierschwammerl

Eierschwammerl

Zwei mal in Wien waren wir letzte Woche. Das erste Mal fuhren wir in die Mariahilferstrasse, kurz MaHü, um ein bisschen zu schauen was es so gibt und damit Vanessa ihre Kalendereinlageblätter bekommt die es anscheinend bei uns nicht mehr gibt.

Erfreut haben wir uns, dass ein MyMüsli Shop dort eröffnet hat. Natürlich haben wir uns gleich ein Müsli to go mitgenommen.

Voll Hipster: fahren #railjet und essen mymuesli2go mit Naturjoghurt. #becausewecare

Voll Hipster: fahren #railjet und essen mymuesli2go mit Naturjoghurt. #becausewecare

Zurück sind wir dann mit dem railjet von Wiener Neustadt bis Bruck/Mur und weiter mit dem Regionalzug bis nach Leoben und anschließend noch mit dem Rad 😀 Davor hatten wir uns noch mit einem Joghurt ausgestattet um unser Müsli im Zug zu futtern.

Da Vanessa einen tollen Buchladen gefunden hat, sind wir auch beim zweiten Besuch in Wien in der MaHü gewesen. Das zweite Mal waren wir allerdings nur nachmittags in Wien.

Dann haben wir uns den Hauptbahnhof angesehen, der seit Dezember voll in Betrieb ist. Dort haben wir den direkten railjet erwischt der von Wien Hbf. über Bruck/Mur nach Villach Hbf. fährt und somit in Leoben Hbf. hält. so kommen wir knapp unter 2 Stunden nach Hause. Schneller ist man auch mit dem Auto vom Zentrum aus nicht.

Und jetzt ein Direktzug bis nach Leoben Hbf.

Und jetzt ein Direktzug bis nach Leoben Hbf.

Da es am Hauptbahnhof auch unzählige Shops gibt haben wir uns bei Cinnabon mit Zimtschnecken, bei Starbucks mit überteuertem Kaffee und bei einer Bäckerei mit Schinken Käse Croissant eingedeckt und Vanessa hat eine Brillenhalterung erstanden 😀

Hipster Abendessen die 2. im rj663

Hipster Abendessen die 2. im rj663

Mein Objektivdeckel ist schief. Mein innerer Monk schimpft.

Hitchin' a ride

Hitchin‘ a ride

Auf der Fahrt nach Leoben in Vanessas Auto. Nach unserem Salzburg Besuch am Samstag endete nun das schöne Wetter und es regnet seitdem.

Wie war eure Woche so?

Euer Stousn

Alle Bilder auch unter: Instagram

[223/365 Instaweek KW 32] Dirty little things

Hallo!

Nach dem verregneten DTM Wochenende war Vanessas Honda ungefähr so sauber, als sei man damit bei einer Rallye bei Regen mitgefahren. Ganz so falsch ist diese Annahme gar nicht denn nachdem am Parkplatz ein Auto nicht mehr weg kam und der Bergekran der Rennstrecke ausrückte und ein Allrad nicht über den Hügel bei der Ausfahrt kam (weil der Fahrer so schlau war einfach Vollgas zu geben und sich auf die Technik zu verlassen), fuhren wir über eine Schotterstraße die durch den Regen ausgeschwemmt war und in der mehr Schlaglöcher waren als eine Tonne Schweizer Käse Löcher hat.

Waren wir bei der DTM oder der Finnland Rally?

Waren wir bei der DTM oder der Finnland Rallye?

Mit Hochdruck und Bürste haben wir dann den Schmutz vom Fahrzeug gekratzt, damit man wieder erkennt, dass der Lack eigentlich blau ist.

Schon besser

Schon besser

Nach dem Essen hatte ich Lust auf Bananen. Kurzerhand hab ich meinen Smothiemaker geschnappt und folgendes gezaubert:

Schokobananenmilch (für 2 Gläser): 1 Banane, 4 Teelöffel Kakaopulver und ca. 500ml Milch. Alles im Smoothiemaker (oder mit dem Pürierstab ) zerkleinern. Fertig

Echt lecker das ganze an einem heißen Sommertag.

Schokobananenmilch

Schokobananenmilch

Aus dem Kochbuch „1 Nudel – 50 Saucen: Pastaglück für jeden Tag“ von Martin Kintrup haben wir das scharfe Kräuteröl probiert. Sehr lecker.

Spaghetti mit scharfem Kräuteröl

Spaghetti mit scharfem Kräuteröl

Am Samstag war unser erster größerer Sommerticket-Ausflug. Mit dem EC 31 nach Venezia S. Lucia – mit dem Zug wollte ich immer schon einmal fahren, den seh ich fast jeden Tag, wenn ich auf der FH bin – ging es bis nach Klagenfurt. Bis Villach hängt hinten noch ein railjet abgesperrt daran. Mir wär lieber der würde als zusätzliche Verbindung in den Süden geführt. Alle 2 Stunden geht’s dort nur hin und auch retour. Jedenfalls zog den EuroCity mit den bequemen ÖBB Fernverkehrs Abteilwagen die ÖBB 1016 008. Der railjet hatte seine eigene 1116 Taurus dabei.

1016 008 vor dem EC 31 nach Venezia S. Lucia mit abgesperrter railjet Garnitur im Schlepptau in Klagenfurt Hbf.

1016 008 vor dem EC 31 nach Venezia S. Lucia mit abgesperrter railjet Garnitur im Schlepptau in Klagenfurt Hbf.

Mit der in Klagenfurt überhaupt nicht auf den Fernverkehr abgestimmten (zumindest am Wochenende) S-Bahn (S1) ging es dann nach längerem Warten bis nach Klagenfurt West und dann zu Fuß nach Minimundus.

Campanilino

Campanilino

Die Kleine Welt am Wörthersee bietet auch für Bahnfans wie mich einiges 🙂 Auch ein sogenanntes Eisenschwein ist mit von der Partie.

ÖBB 1020 bei ihrer schweren Arbeit. Davor ein Sprinter gezogen von einer 1x44.

ÖBB 1020 bei ihrer schweren Arbeit. Davor ein Sprinter gezogen von einer 1×44.

Nach dem Minimundusbesuch bei über 35 Grad waren wir noch im Wörthersee uns etwas abkühlen. Danach warteten wir an der Haltestelle Klagenfurt West 45 Minuten auf die S-Bahn. Dort fuhr 15 min. vor der S1 der railjet vorbei, mit dem wir hätten fahren können. Das heißt der nächste Fernverkehrszug in unsere Richtung fährt zwei Stunden später.

Also mussten wir am Hauptbahnhof von Klagenfurt wieder 1:45 warten. Wer plant so etwas? Vermutlich ist der Nahverkehr für Villach Hbf. abgestimmt, aber dann muss halt mal in beide Richtungen zu den Stunden an denen der Fernverkehr fährt passender Nahverkehr unterwegs sein. Wär die S-Bahn halbstündlich, oder zu den anderen Zeiten (also zwar stündlich aber um 25 statt um 55 beispielsweise) gefahren, hätte man am Hauptbahnhof nicht 45 Minuten bis 1:45 Wartezeit, sondern nur ca. 5 Minuten bis 1:05 …

Genug gemotzt. Den railjet in Fahrtrichtung Villach habe ich dann noch bei der Einfahrt erwischt. Das Bild (mit der DSLR aufgenommen) ist wenigstens schön geworden.

ÖBB 1116 239 mit dem railjet nach Villach Hbf. bei der Einfahrt auf Bahnsteig 1 in Klagenfurt Hbf.

ÖBB 1116 239 mit dem railjet nach Villach Hbf. bei der Einfahrt auf Bahnsteig 1 in Klagenfurt Hbf.

Nach Hause fuhren wir mit dem vollen EC 30 im Abteil eines Italienischen Interrailers mit 400g Chips, die er auf einen Sitz weg aß 😀

Wie war eure Woche so?

Euer Stousn

Alle Bilder auch unter: Instagram